0

Sie haben keine Artikel auf Ihrem Wunschzettel.

0 Artikel: 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Shop Eigentümer
 
Österreichischer Fussball Bund (ÖFB)
Meiereistrasse 7, Ernst Happel Stadion, Sektor A/F
1020 Wien
Tel.: +43 1 727 18 0
www.oefb.at
Email: shop@oefb.at
 
 
Shop Betreiber
 
Mitraco GmbH
Heiligenstädter Straße 51,
1190 Wien
Tel.: +43 1 320 91 51 0
www.mitraco.com
Email: shop@oefb.at

 

 

Allgemeines & Geltungsbereich

1. Der ÖFB Shop dient der Darstellung, Bewerbung sowie des Verkaufsangebotes von offiziellen Bekleidungs- und Fanartikeln des Österreichischen Fußball Bundes.

2. Für Angebote und Lieferungen gelten die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen im Rahmen von Bestellvorgängen durch Kunden im ÖFB Shop und der damit einhergehenden Verkaufsabwicklung.

3. Die Nutzung des ÖFB Shops unterliegt den hier angeführten Nutzungsbedingungen

4. Hinsichtlich etwaiger Rückfragen, Beschwerden, der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen oder sonstiger Anregungen wenden Sie sich bitte an die angegebene Adresse des Shop Betreibers Mitraco GmbH.

5. Die Vertragssprache ist Deutsch

6. Durch Nutzung der Website bzw. bei Registrierung oder Bestellung durch Markieren der Checkbox bestätigt der Kunde, dass er die entsprechenden Punkte (AGBs und Nutzungsbedingungen) als Vertragsbestandteil akzeptiert.

7. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass sich insbesondere in den AGB wesentliche Aspekte der Zahlung, Lieferung und Leistung, insbesondere auch Lieferfristen und Lieferbeschränkungen, geregelt finden.

8. Die Produkte auf dieser Website sind für den privaten Gebrauch bestimmt. Der gewerbliche Wiederverkauf ist untersagt. 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Angebot, Vertragsschluss, Lieferungsvorbehalt

1.1 Die Web-Seiten des ÖFB Shop bzw. die Bewerbung der Ware im Shop stellen lediglich eine Aufforderung zum Angebot seitens des Kunden und kein verbindliches Angebot des Shop Betreibers dar. Mit seiner Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab.

1.2 Der Kaufvertrag über den Webshop läuft in mehreren Schritten ab, wobei der Kunde am Ende des Bestellvorgangs noch einmal eine Auflistung der bestellten Waren sowie des Gesamtpreises (inkl. sämtlicher Nebenkosten) erhält. Bis dahin hat er auch die Möglichkeit, die Bestellung zu ändern sowie Eingabefehler zu korrigieren. Erst mit dem Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig bestellen“ gibt er eine rechtsverbindliche Bestellung auf.

1.3 Sobald eine Bestellung des Kunden einlangt, wird deren Eingang durch eine automatisierte Mail bestätigt. Dies stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden dar.

1.4 Die Annahme des Angebots des Kunden erfolgt durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung oder durch Versenden der Ware. Dies jeweils binnen einer angemessenen, sieben Tage nicht übersteigenden Frist. Innerhalb dieser Frist ist der Kunde an sein Angebot gebunden.

1.5 Erfolgt keine Annahme innerhalb der Frist, gilt die Bestellung als durch den Shop Betreiber abgelehnt.

1.6 Sollte der Shop Betreiber dem Angebot eines Kunden nicht nachkommen, wird er sich bemühen, den Kunden hierüber ehestmöglich zu informieren. Insbesondere kann es vorkommen, dass bestellte Ware zwischenzeitlich vergriffen oder aus anderen Gründen nicht lieferbar ist.

 

2. Vertragsspeicherung

2.1 Der Vertrag wird vom Shop Betreiber elektronisch gespeichert. Spätestens mit Lieferung bestellter Ware erhält der Kunde eine Bestätigung des Vertrags auf dauerhaftem Datenträger (E-Mail, Papier).

 

3. Preise, Versandkosten und Zahlungsbedingungen

3.1 Eine Bestellung über den Webshop kann nur abgeschlossen werden, wenn der Kunde über eines der nachfolgenden Zahlungsmittel verfügt: PayPal, Sofort Überweisung, VISA, Mastercard

3.2 Im Webshop angeführte Preise verstehen sich im Zweifel inklusive aller Steuern einschließlich der Umsatzsteuer. Zu den angegebenen Preisen können Versandkosten sowie weitere vom Shop Betreiber abzuführende Gebühren hinzukommen. In jedem Fall wird der Kunde unmittelbar vor Abschluss des Bestellvorgangs über den Gesamtpreis sowie dessen Zusammensetzung informiert.

3.3 Bei einer Lieferung in ein Nicht-EWR-Land hat der Kunde alle Import- und Exportspesen sowie sämtliche mit der Lieferung verbundenen Zölle, Gebühren und Abgaben zu tragen.

3.4 Die Bezahlung des Kaufpreises wird unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

3.5 Sofern der Kunde mit einer Zahlung in Verzug gerät, ist der Shop Betreiber berechtigt, für den Verzugszeitraum Verzugszinsen in Höhe von 5% zu verrechnen.

3.6 Zusätzlich stellt der Shop Betreiber dem Kunden im Verzugsfall jene Kosten in Rechnung, die zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung seinerseits erforderlich wurden (insb. Inkasso- bzw. Anwaltskosten). Pro Verzugsfall wird jedenfalls zumindest eine pauschale Bearbeitungsgebühr von EUR 40,-- verrechnet.

 

4. Lieferbedingungen & -fristen, Eigentumsvorbehalt, Gefahrenübergang, Mindestbestellwert

4.1 Die Versandkosten sind vom Kunden zu tragen, wobei sich ihre Höhe nach den tatsächlichen Kosten des Shop Betreibers bestimmt. Die Höhe der Versandkosten wird während des Bestellvorgangs aufgeschlüsselt.

4.2 Die Lieferung der Ware erfolgt erst nach vollständigem Zahlungseingang. Banktransaktionen können je nach Überweisungsart mehrere Tage (Richtwert: 1 bis 3 Tage) in Anspruch nehmen können.

4.3 Nach Zahlungseingang hat der Shop Betreiber die Ware binnen einer Frist von 30 Tagen beim Verbraucher abzuliefern.

4.4 Sollte Ware ohne vorausgehende vollständige Bezahlung geliefert worden sein, so steht sie bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unter Eigentumsvorbehalt. Es wird vereinbart, dass die Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts keinen Rücktritt vom Vertrag darstellt, solange der Shop Betreiber einen solchen nicht ausdrücklich erklärt

4.5 Die Lieferung erfolgt ab Lager auf Gefahr und Rechnung des Kunden.

4.6 Die Gefahr des Verlusts oder der Beschädigung der Ware geht mit deren Übergabe an den Transporteur auf den Kunden über.

4.7 Es gibt keinen Mindestbestellwert.

 

5. Gewährleistung, Garantien & Haftung

5.1 Es wird daran erinnert, dass bei Warenkäufen gesetzliche Gewährleistungsansprüche bestehen können, wobei sich deren Umfang aus dem Gesetz ergibt und durch diese AGB nicht eingeschränkt wird (vgl. insb. §§ 922 ff. ABGB i.V.m. § 9 Abs. 1 KSchG).

5.2 Zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen kann sich der Kunde an die Adresse des Shop Betreibers wenden. Der Shop Betreiber wird Reklamationen umgehend prüfen, wobei der Kunde verpflichtet ist, die vermeintlich mangelhafte Ware an den Shop Betreiber auf dessen Aufforderung hin zu übersenden. Die damit verbundenen Kosten werden vom Shop Betreiber getragen, sofern die Reklamation des Kunden gerechtfertigt war.

5.3 Für die angebotenen Waren gibt es keine besonderen Garantiezusagen, die zumindest teilweise über das gesetzliche Gewährleistungsrecht hinausgehen.

5.4 Die schadenersatzrechtliche Haftung des Shop Betreibers für leicht fahrlässig herbeigeführte Sach- und Vermögensschäden wird ausgeschlossen. 

 

6. Belehrung zum Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht)

6.1 Vorausgehende Erläuterungen

6.1.1 Das europäische Verbraucherschutzrecht sieht vor, dass Konsumenten unter bestimmten Voraussetzungen ein Rücktrittsrecht haben, wenn Sie Waren bei einem Unternehmer im Fernabsatz bestellen.

6.1.2 Unternehmer ist, wer ein Unternehmen betreibt. Das ist jede auf Dauer angelegte Organisation selbständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mag sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein. Als Konsument gilt, wer kein Unternehmer ist. Konsumenten sind also typischerweise Personen, die Waren zu privaten Zwecken erwerben.

6.1.3 Der österreichische Gesetzgeber hat europarechtliche Vorgaben vor allem im Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) umgesetzt und dabei terminologisch den Begriff „Rücktrittsrecht“ gewählt. In anderen Ländern der europäischen Union ist dagegen der Begriff „Widerrufsrecht“ gebräuchlich.

6.1.4 Soweit während des Bestellvorgangs oder in Punkt 6.4 nicht Abweichendes mitgeteilt wird, hat der Kunde des Webshops – sofern er Verbraucher ist – ein Rücktrittsrecht. Dieses gestaltet sich gemäß nachfolgenden Erläuterungen.

6.2 Ausübung des Rücktrittsrecht

6.2.1 Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von Ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben.

6.2.2 Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde dem Shop Betreiber Mitraco GmbH, Heiligenstädter Straße 51, 1190 Wien, Email: shop@oefb.at, Fax: +43 1 320 74 41, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Dieser Widerruf muss den Namen des Kunden, seine Anschrift und, soweit verfügbar, seine Telefonnummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse beinhalten. Der Kunde kann das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht zwingend vorgeschrieben ist.

6.2.3 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.3 Folgen des Rücktritts/Widerrufs

6.3.1 Wenn der Kunde einen Vertrag widerruft, hat der Shop Betreiber alle Zahlungen, die er vom Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die vom Shop Betreiber angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags seitens des Kunden beim Shop Betreiber eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Shop Betreiber dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden für diese Rückzahlung Entgelte berechnet. Der Shop Betreiber kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er den Shop Betreiber über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, unter Angabe von Namen, Anschrift an den Shop Betreiber Mitraco GmbH, Heiligenstädter Straße 51, 1190 Wien zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen durch Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang durch den Kunden zurückzuführen ist.

6.4 Ausnahmen vom Rücktritts-/Widerrufsrecht

6.4.1 Sofern der Kunde im ÖFB Webshop eine der nachfolgenden Waren bestellen, besteht kein Widerrufsrecht:

- Waren, die offensichtliche Gebrauchsspuren (Flecken, Geruch etc.) oder Beschädigungen aufweisen, deren Originallabels/-etiketten und/oder deren Originalverpackung fehlen bzw. deren Zustand nicht mehr jenem einer normalen Anprobe entspricht.

- Waren, die nach Kundenspezifikationen, z. B. mittels individueller Bedruckung, angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,

- Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

- Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

- Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen,

- Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Vermietung von Kraftfahrzeugen sowie Lieferung von Speisen und Getränken und Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist. 

 

7. Rechtswahl und Gerichtsstand

7.1 Auf alle Verträge und Vereinbarungen zwischen dem Shop Betreiber und dem Kunden findet österreichisches Recht Anwendung, dies jedoch unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und allfälliger Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts. Abweichendes gilt, wenn zwingende verbraucherschutzrechtliche Vorschriften dies vorsehen.

7.2 Hinsichtlich des Gerichtsstands wird das sachlich zuständige Gericht am Sitz des Shop Betreibers als örtlich zuständig vereinbart. Abweichendes gilt wiederum, wenn zwingende verbraucherschutzrechtliche Vorschriften dies vorsehen

 

8. Salvatorische Klausel

8.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt jene gesetzlich zulässige Bestimmung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten Rechnung trägt. Abweichendes gilt gegenüber Verbrauchern, sofern zwingende gesetzliche Bestimmungen einer solchen geltungserhaltenden Reduktion entgegenstehen. 

 

Wien, am 31. August 2015

Loading...